Storno-Versicherung abschließen?

Ferienwohnungen und Appartements
Ferienhäuser
Bauernhöfe
Pensionen
Zimmer
Hotels
Last Minute
Arrangements
Last Minute


Link Anmeldung

Email

Link

Beschreibung

Ort




  zurück zur Ortsauswahl - Wismar

Diashow von Wismar

Wismar Informationen

Willkommen
Wismar, die wunderschöne Altstadt, bis heute unverändert bewahrte sie ihre mittelalterliche Grundrisse mit Straßennetz sowie der Quartier- und Parzellenstruktur, die so genannte „Backsteinstadt von Mecklenburg-Vorpommern, und legte damit Zeugnis für die Anlage von Seehandelsstädten nach Lübschem Recht ab. Für die politische und wirtschaftliche Bedeutung sowie Reichtum der Städte im Mittelalter stellt die überlieferte Bausubstanz da. einen einzigartigen Querschnitt durch die berühmte Sakralarchitektur der Hansestädte im südlichen Ostseeraum bilden die sechs Backsteinkirchen. Das Hafenbecken, die durch die Stadt fließende Grube und der 1 ha große Marktplatz blieben erhalten. Das ist übrigens der größte Marktplatz an der Ostseeküste. Das Denkmal „„Historische Altstädte Stralsund und Wismar“, wurden im Jahre 2002 in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen. Im Stil der holländischen Renaissance wurde die Wasserkunst nach den Plänen des niederländischen Baumeisters Philipp Brandin aus Utrecht von 1580 bis 1602 gebaut. Sie diente bis 1897 zur Trinkwasserversorgung. Von den früheren Zeiten berichten die Spruchbänder in lateinischer und deutscher Sprache.
Sehenswert ist unter anderem der „Alte Schwede“. Um 1380 erbaut. Im Erdgeschoss befanden sich Wohn- und Geschäftsräume, die Speicherböden darüber. Den Namen „Alter Schwede“ erhielt das Gebäude aber erst 1878, als eine Gastwirtschaft einzog. Diese dient zur Erinnerung an die Wismarer Schwedenzeit von 1648 bis 1803
Einer der größten Marktplätze mit 10.000 m2 Fläche in Norddeutschland ist hier in Wismar. Für viele Touristen ist der Marktplatz mit seinem Ensemble von historischen Bauten oft die erste Station in Wismar. Von hier aus erkunden sie die schöne alte Hansestadt. Auch im Focus von Fotografen wurde der Markt als beliebtes Motiv auf Postkarten in alle Welt verschickt. Seit vielen Jahrhunderten ist der Markt Mittelpunkt der Stadt. Die Pflastersteine könnten sicherlich viele Begebenheiten erzählen. Ist doch vieles geschehen während der vergangenen Jahrhunderte. Hinrichtungen, Rittertourniere, Volkfeste und Marktage – der Marktplatz wurde von jeher als Treff- und Mittelpunkt gesehen. Und das gilt auch heute noch .Der linke Flügel des spätgotischen Vorgängerbaus stürzte im Jahre 1807 ein. Das Rathaus wurde von 1817 bis 1819 im klassizistischen Stil wiederaufgebaut. Eine ständige Ausstellung von „Wismar - Bilder einer Stadt“ befindet sich im Rathauskeller.
Das Stammhaus der Karstadt AG ist der Jugendstilbau, viergeschossig, in der Krämerstraße Ecke Lübsche Straße. 1881 gründete Rudolph Karstadt sein späteres Imperium mit nur einem Angestellten. Er führte auch die damals noch unübliche Geschäftspolitik der Barzahlung ein. Hier finden Sie viele sehenswerte Giebelhäuser in der Krämerstraße.
Eines der frühesten Renaissancegebäude im Ostseegebiet, das die in den Niederlanden übliche Materialkombination von Backstein mit schmückenden Sandsteinelementen zeigt, ist das Schabbellhaus. Philipp Brandin, ein Baumeister aus Utrecht, plante dieses Haus welches 1569 bis 1571 eben nach seinen Plänen errichtet wurde. Nachdem es als Brauhaus genutzt wurde, diente es später dem Wismarer Bürgermeister Hinrich Schabbell als Wohnhaus. Hier finden Sie das Stadtgeschichtliche Museum, in welchem sich die Sammlungen und Ausstellungen der Kultur und Geschichte spiegeln.
Eine der größten medizinhistorischen Kollektionen Norddeutschlands bildet einen Sondersammelbereich des Museums St.-Nikolai-Kirche
Ihr 37 Meter hohes Mittelschiff ist das vierthöchste Kirchenschiff Deutschlands. Mit dem Bau der heutigen Kirche wurde im 14. Jahrhundert begonnen. Ursprünglich hatte der Turm einen schlanken Dachreiter, der 1703 einem Orkan zum Opfer fiel. Durch den Einsturz des Turmes wurden auch große Teile der Inneneinrichtung zerstört, die man danach im Barockstil ersetzte. St. Nikolai war die Kirche der Schiffer und Fahrensleute.
auf dem Gebiet der ehemaligen schwedischen Befestigungsanlage entstand 1815 der Lindengraten, welcher aus Spenden finanziert wurde. Hier können Sie auf Bänken und vielen alten Baumbeständen sich entspannen. Die Wege am Mühlenbach sind schön angelegt.
Als eines der bedeutendsten barocken Zeugnisse schwedischer Militärarchitektur in Deutschland gilt das Das Zeughaus, was um 1700 durch ein neues ersetzt wurde da 1699 das Alte zerstört wurde wegen einem Gewitter das die Pulverturmexplosion auslöste. Der einzigartige Dachstuhl, er hat eine  besondere denkmalpflegerische Bedeutung, ermöglicht durch seine doppelte Hängekonstruktion ein stützenfreies Obergeschoss von 60 x 15 m, damit ruht die last des Dachstuhls nur auf eine Umfassungsmauer.
Einer der drei großen Hauptkirchen hier in Wismar ist die St.Georgen-Kirche. Die Kirche wurde mehrmals verändert was eine Jahrhundert lange Bautätigkeit nach sich zieht, um im Jahre 1594 fertig gestellt zu werden. Die norddeutsche Backsteingotik bietet Ihnen ein hervorragendes Baudenkmal.
Natürlich bietet Ihnen Wismar auch ausreichend an Freizeitmöglichkeiten. Das moderne Freizeitbad „Wonnemar“ ist zu jeder Jahreszeit seinen Besuch wert.
Neben mehreren Sportparks finden Sie hier auch eine Tennishalle. Gehen Sie am Abend auf die Bowlingbahn oder ins Kino. Schwingen Sie das Tanzbein  in verschieden  Discotheken.
Einen aufregenden Tag erleben Sie im Tierpark, mit seiner großen Auswahl an heimischen Tieren.
Das wichtigste voran, die Ostsee liegt vor der Tür. Aber auch wunderschöne Strände, gleich in der Nähe wie das Ostseebad Boltenhagen, Rerik, Kühlungsborn und die Insel Poel laden zum faulenzen und genießen ein.
Der Yachthafen von Wismar ist ausgezeichnet worden mit der „Gelben Welle“ und bietet Wasserversorgung und Strom am Steg, Dusche und WC, Diesel-Tankstelle, Entsorgungsmöglichkeiten für Müll, Altöl und Abwasser.
Für Kulturliebhaber, Angler, Wanderer, Radwanderer macht die altehrwürdige Hansestadt durch die schöne und natürlich gebliebene Landschaft Wismar zu einem idealen Urlaubsgebiet. Durch die zentrale Lage und zusätzlich guten Verkehrsmöglichkeiten sind die Entfernungen nach Schwerin, Lübeck, Rostock und Wismar nur gering. Gerade deswegen macht auch ein Wochenendtrip Wismar sehr interessant.

 

Das Wetter


Was ist online

Buchbinderei      Bootsstegbau      Zoo      Schabbelhaus      Seehafen      Segelschule

Natur-und Umweltpark      Schloss      Glaserei      Restaurant      Modelleisenbahnclub